Wir über uns

und unser Zuchtziel !

 

 

 

 

 

 

Wir waren immer Besitzer von Großhunderassen, aber die Rasse Mops, speziell der Altdeutscher Mops, hat uns schon vor Jahren fasziniert. Zwei Doggen bereicherten unser Leben und wir fragten uns, ob ein Mops dazu passen würde. Aber genauso wie die Dogge, ist der Mops ein Molosser. Diese beiden Rassen passen aufgrund ihrer gemeinsamen Charaktereigenschaften gut zusammen. Sie sind geduldig, ausgeglichen und sehr auf den Menschen fixiert. Sie wollen immer nur gefallen und alles richtig machen. Aber auch dickköpfig können die kleinen wie die großen Molosser sein. Das verärgert uns aber nicht, sondern bringt uns eher zum Lachen. Unsere Hunde haben unser Herz im Sturm erobert und ein Leben ohne sie ist für uns nicht mehr vorstellbar.

 

 

 

 

 

Als wir uns auf die Suche nach einem Altdeutschen Mops machten, merkten wir schnell, dass es nicht einfach ist. Wir hatten unsere genaue Vorstellung über Aussehen und Gesundheit. Wir suchten einen Mops, der sportlich genug ist, mit uns und den Doggen einen ausgiebigen Spaziergang zu machen und der eine vorgezogene Schnautzenpartie mit Nase hat. Aber nicht nur die Nase war wichtig, sondern die allgemeine Gesundheit und vor allem die Atmung stand im Fordergrund.   

 

Nach jahrelanger Suche haben wir unsere Traumhunde gefunden

und sind stolz, Ihnen diese zauberhaften Hunde

 vorstellen zu dürfen.

 

 

 

 

 

Wir haben uns zum Ziel gesetzt,

die Rasse Mops wieder zu einer besseren Lebensqualität zu verhelfen. Wir achten sehr auf die Gesundheit unserer Hunde. Große Priorität hat die Atmung unserer Hunde. Unsere Amy ist eine traumhaft schöner Altdeutscher Mops, und hat alle Untersuchungen für die Zuchttauglichkeit mit Bravur bestanden.

Sie hatte sogar auf der Hundeausstellung in

Idar-Oberstein den Titel "Best in Show" gewonnen (siehe Ausstellungen), jedoch ist uns die Atmung unserer Amy nicht gut genug, und somit schließen wir sie, trotz bestandener Zuchttauglichkeit, von der Zucht aus.

Meine Auffassung ist, dass genau das einen gewissenhaften und seriösen Züchter aus macht.

Täglich sterben noch Möpse am Erstickungstot, und daher finde ich es ausgesprochen wichtig, dieses so gut wie irgend möglich auszuschließen. Aber ich weiß, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben, bis wir den Mops wieder da haben, wo er um 1900 gewesen ist. Aber ich denke, mit unserer Einstellung sind wir auf dem richtigen Weg. Unsere letzten Würfe, und die Anerkennung der neuen Besitzer, bestätigen uns in unsere Arbeit und Mühe, die wir mit großer Leidenschaft, dem agilen  Altdeutschen Mops zu liebe, vollbringen.

 

 

 

 

 

Altdeutsche Mopszucht

Mops Pompös

Weiter

Top

Mops-Pompös